Löcher flicken mal anders

Heute zeige ich euch, wie man mit Löchern in T-Shirts auch umgehen kann: indem man sie mit einem Motiv verschönert:

aus_loch_mach_neu

Ihr kennt das Problem vermutlich alle: Günstig gekaufte T-Shirts weisen schon nach wenigen Wäschen kleine Löcher auf. Es gibt verschieden Theorien wie die Löcher da rein kommen. Mir erscheint es am wahrscheinlichsten, dass die Stoffe keine besonders gute Qualität haben. So oder so, ist es sehr ärgerlich und das Loch war eben nun mal da.

Da ich sowieso die „reverse appliqué“ Technik ausprobieren wollte, die ich beim Surfen entdeckt hatte, nahm ich ein Shirt mit eben so einem Loch. Ich klemmte es in meinen Stickrahmen mit einem passenden Musterstoff darunter und stickte fröhlich drauf los. Das Motiv hatte ich übrigens vorher grob auf Papier entworfen. Als alle Umrisse fertig waren, schnitt ich den dunkelblauen oberen Stoff innerhalb der Motive aus, so dass der Musterstoff darunter zum Vorschein kam. Dann musste ich nur noch auf der Rückseite den Musterstoff kleiner schneiden und versäubern. Fertig war das neue, alte T-Shirt ohne Loch. 🙂