Aus dem Archiv… Body für ein Neugeborenes

Seit vier Jahren habe ich hier nichts geschrieben. Das bedeutet nicht, dass meine Nähmaschine in dieser Zeit verstaubte. Ich hatte lediglich keine Lust auf’s Bloggen. Heute habe ich einige Bilder aus meinem Foto-Archiv gekramt, die ich hier festhalten möchte.

Selbst-genähter Body mit Sternchen

Als erstes zeige ich euch hier einen Body den ich 2018 für eine Freundin zur Geburt ihres Kindes genäht hatte. Als Anleitung habe ich wie so oft den Regenbogenbody von Schnabelina verwendet.

Eins, zwei, drei… Mützen

Hui das geht aber schnell! Ich habe letzte Woche zu meinem Erstaunen festgestellt, wie schnell und leicht es ist, Mützen zu nähen — also Beanies, die eigentlich nur ein Stofffetzen auf dem Kopf sind. 😉 Genau das richtige für das manchmal noch kühle Frühlingswetter.

DSC00456

Claudia hat mich auf die Idee gebracht und wollte gern eine solche Mütze haben. Eine Anleitung war schnell gefunden. Es gibt einige davon, aber die Beschreibung und das kostenlose Schnittmuster von „Hamburger Liebe“ hat mir besonders gut gefallen. Ich habe es nur ein bisschen angepasst, weil ich keine Wendemütze wollte und auch keine Applikationen verwendet habe.

Da mir das Ergebnis so gut gefiel, habe ich dann gleich drei Mützen gemacht, so dass die ganze Familie jetzt im Partnerlook den Frühling genießen kann. 😀

DSC00459

Einfaches Lätzchen

Mal wieder ein kleines “Zwischendurch”-Projekt: Lätzchen. Das Schnittmuster habe ich mir spontan selbst ausgedacht und dann alte Moltontücher (aus der „Babyspuckzeit“ in den ersten Monaten..) verwendet um die Lätzchen zu nähen. Zwei Bänder dran. Fertig.

Schnittmuster zweimal ausschneiden. Zwei Bänder nähen.
Schnittmuster zweimal ausschneiden. Zwei Bänder nähen.

Stoff rechts auf rechts zusammenstecken. Bänder ebenfalls feststecken und innen(!) unterbringen. Beim Zusammennähen Wendeloch freilassen. Wenden. Wendeloch schließen.
Stoff rechts auf rechts zusammenstecken. Bänder ebenfalls feststecken und innen(!) unterbringen. Beim Zusammennähen Wendeloch freilassen. Wenden. Wendeloch schließen.

Fertig sind die Lätzchen
Fertig sind die Lätzchen

Leider hatten die Lätzchen nach ein paar Monaten wieder ausgedient weil sie viel zu klein waren um die ganzen Futterübungen unseres Kindes abzufangen. Jetzt würde ich sie mindestens dreimal so groß machen! 😉

Kleines Wickeltäschchen „Togo“

Geschlossen ist das Mäppchen sehr platzsparend.
Wickelmäppchen (geschlossen)

Wer ein Baby hat schätzt es: Ein Wickeltäschchen in dem ein paar Windeln und Feuchttücher Platz finden. Manche mögen sie größer, so dass aus dem Täschchen auch eine Wickelunterlage werden kann. Mein Schatz wünschte sich aber ein Mäppchen das klein und handlich ist – damit man es schnell von einer Tasche in eine andere packen kann.

Geöffnet hat eine kleine Packung Feuchttücher und drei Windeln Platz.
Geöffnet hat eine kleine Packung Feuchttücher und drei Windeln Platz.