Stoff selber bedrucken

Erinnert ihr euch an das Kindersweatshirt, das ich gemacht habe? Es bot eine ideale Grundlage um etwas neues auszuprobieren: Motive aufdrucken! Ich hatte mich von Danas Blog inspirieren lassen. Das sah so einfach aus und man braucht nur:

  • Freezer Paper
  • einen Cutter
  • Stofffarbe

Okay, einen Cutter fand ich in unserer Werkzeugkiste. Stofffarbe gab’s im Bastelladen. Aber moooment mal… Freezer Paper? Was ist denn das?

Eine kurze Recherche sagte mir, dass es in den USA zum Einpacken verwendet wird un in der Haushaltsecke zu kaufen ist. Prima. Hilft mir gar nix, da wir hier keinen amerikanischen Supermarkt haben. 😛 Aber das Internet kennt natürlich für fast alles ein Lösung.

aennie hat auf ihrem Blog beschrieben wie man dieses beschichtete Papier selber herstellen kann. Es ist wirklich nicht schwer und funktioniert prima. Die Grundidee ist, dass man Frischhaltefolie auf normales Papier aufbügelt. Durch die Hitze verbinden sich die beiden Stoffe und man erhält beschichtetes Papier. Dieses Papier lässt sich auf Stoff aufbügeln und „klebt“ dann dort. Es lässt sich aber sehr leicht wieder abziehen ohne dass der Stoff leidet. 🙂

Ich hab’s ausprobiert. Es funktioniert super, wie ihr hier sehen könnt:

Das ganze habe ich vor ungefähr einem Jahr gemacht. Inzwischen passt das Sweatshirt schon gar nicht mehr. Aber ich hab‘ wieder was gelernt. 🙂

Kindersweatshirt mit Katzenaufdruck
Kindersweatshirt mit Katzenaufdruck

2 Gedanken zu „Stoff selber bedrucken“

  1. Raffiniert! Das probier ich vielleicht auch mal aus. Bin total beeindruckt von deinem Blog. Ich schaffe es nicht mal, einen einzigen Geldbeutel fertig zu nähen 😉

    1. Danke Sabrina. 🙂 Einiges von dem was ich gebloggt habe, ist allerdings schon letztes Jahr entstanden — ich bin nur jetzt erst dazu gekommen es mal zu sammeln und eben in einen Blog zu packen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.